Der Matratzenkauf kann schnell zur Herausforderung werden, wenn man nicht genau weiß, auf welche Punkte man achten sollte. Die Wahl der richtigen Matratze ist sehr wichtig für die körperliche Gesundheit und einen erholsamen Schlaf – daher sollten Sie sich vor dem Matratzenkauf genau darüber informieren, welche Entscheidungspunkte wichtig sind und was beachtet werden muss, damit Sie lange mit Ihrer neuen Matratze zufrieden sind. 

Die perfekte Matratze finden 
Jede Person ist einzigartig – und so individuell sollte auch die Matratze sein. Achten Sie daher beim Matratzenkauf darauf, dass das gewünschte Modell ideal zu Ihren Schlafgewohnheiten und Erwartungen passt. Die perfekte Matratze sollte auf Höhe des Gesäßes und bei den Schultern leicht nachgeben, wenn man sich auf sie legt. Bei der Schlafposition auf dem Rücken wird so die natürliche Form der Wirbelsäule erhalten. Seitenschläfer dagegen sollten zu einer Matratze greifen, die im Schulter- und Beckenbereich nachgibt, damit die Wirbelsäule eine gerade Linie formen kann. Generell gilt: Matratzen dürfen niemals nach unten durchhängen oder sich an den Rändern nach oben biegen!
Sofern man das Bett mit dem Partner teilt, ist eine eigene Matratze für jeden sehr wichtig. Die Schlafgewohnheiten und körperlichen Bedürfnisse sind individuell, sodass auch für jeden eine eigene angepasste Matratze zur Verfügung stehen sollte. Wenn Sie dennoch eine gemeinsame Matratze wünschen, achten Sie beim Kauf darauf, dass sie zu einer punktelastischen Matratze greifen, die nur im eigenen Liegebereich nachgibt. 

Tipps und Tricks für den Matratzenkauf 
Zunächst einmal ist es sehr wichtig, dass man sich von den bisherigen Gewohnheiten verabschiedet. Wer an einen Matratzenkauf mit bereits gefestigten Vorstellungen herangeht, schließt die am besten geeignetste Matratze unter Umständen bereits im Vorfeld aus. Stattdessen sollte man genau überlegen: War das Schlafen bisher erholsam und angenehm für den Körper oder traten Beschwerden auf? Wenn letzteres der Fall ist, kann mit einer neuen Matratze aktiv entgegengewirkt werden. 
Dies gilt vor allem für die Auswahl des passenden Härtegrades. Da dieser nicht genormt ist, ist die Angabe des Herstellers sehr variabel und kann sich deutlich von anderen Herstellern unterscheiden. Um die perfekte Matratze zu finden, sollten Sie also unbedingt zur Probe liegen. Beachten Sie beim Matratzenkauf jedoch die Vor- und Nachteile von weichen und harten Matratzen: Ein zu hartes Bett kann die Wirbelsäule nicht richtig abstützen, während bei einem zu weichen Bett die Wirbelsäule durchhängt. Ideal ist daher der Mittelweg – und natürlich das eigene Wohlbefinden. Schwere oder übergewichtige Personen sollten für eine verbesserte Gesundheit jedoch generell zu etwas härteren Matratzen greifen.

Ruhepol Schlafsysteme

Hauptstraße 8
16548 Glienicke/ Frohnau

Telefon: 033056 422477
Fax: 
033056 422478

E-Mail: info@ruhepol-schlafsysteme.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montags geschlossen!
Di – Fr 10.00 – 18.00 Uhr
Sa 10.00 – 15.00 Uhr

Ihr Matratzenfachhändler in Berlin

Neben den hochwertigen Produkten rund um das Thema Schlafen bieten wir Ihnen als autorisierter Tempur-Fachhändler attraktive Vorteils-leistungen. Bei Ruhepol bürgen über 25 Jahre Erfahrung für Zuverlässigkeit und Top-Service! Hier finden Sie Berlins größte Ausstellung an druckentlastenden Matratzen.
© 2019 Ruhepol Schlafsysteme

Arbeitsgemeinschaft Gesunder Rücken e.V.

SGS TÜV Saar

Thomas Drüen ist TÜV zertifizierter „Geschulter Fachberater für komfortgerechtes Schlafen“

Eisbären Berlin