Herr Softic, warum arbeiten Sie bei der Firma Ruhepol?

Ich begeistere mich für die Produkte, die wir anbieten und bin stolz, durch meine Erfahrungen den Kunden optimal zu beraten.

Wie kann der Kunde präventiv seine Gesundheit unterstützen?

Der gute, erholsame Schlaf ist Garant für einen guten erholsamen Start in den Tag.

Ich biete eine sachkundige, auf den Kunden maßgeschneiderte Beratung an. Wir haben unterschiedliche Produktpaletten, aus denen ich auswähle.

Angefangen bei unseren druckentlastenden Schuhen bis zum Schlafsystem bestehend aus Kopfkissen, Matratze und Lattenrost.

Besonders begeistert bin ich von unserem computergesteuerten „Messbett“. Darauf erkennt der Kunde gut den Unterschied zwischen dem Liegekomfort eines präzise „angepassten“ Schlafsystems zu einem „willkürlich“ zusammengestellten Bett.

Dieser spezielle Lattenrost lässt sich horizontal verschieben, jedes Federelement kann zusätzlich dreistufig in der Festigkeit verstellt werden, zusätzlich ruhen die Federleisten auf hochleistenden Federelementen, die auf jede Körperbewegung reagiert.

Wie erkennen Sie als Physiotherapeut, dass die Matratze für den Kunden geeignet ist?

Das Wohlgefühlt des Kunden spielt sicher auch eine Rolle, aber ich beurteile die Liegeeigenschaft nach medizinischen Aspekten. Insbesondere sehe ich mir die Schultergelenke, die Wirbelsäule und das Becken an.

Bei den Schultern ist zu beachten, dass sie nicht in die Protraktion gerät um zu vermeiden, dass die Muskulatur sich verspannt. In dem Fall würde eine „Schonhaltung“ eingenommen werden, die zu einer Fehlstellung der Wirbelsäule führt.

Die meisten Menschen nehmen tagsüber Fehlstellungen ein. Daher ist es besonders wichtig nachts eine Matratze zu haben, die den individuellen Ausprägungen des eigenen Körpers zu unterschiedlichen ergonomischen Bedürfnissen Rechnung trägt.

Was raten Sie druck-sensiblen Menschen, denen ihre Matratze als zu hart erscheint?

Da hat sich ein sogenannter „Topper“ bewährt. Diese Auflagen haben eine softige Oberfläche ohne die Stützkraft der Matratze zu beeinträchtigen.

Herr Softic, was können Sie beim Matratzenkauf besonders empfehlen?

Ich fange mit einem persönlichen Beratungsgespräch an, damit ich die Vorlieben des Kunden bezüglich der Wärmentwicklung, Liegeeigenschaften und Allergien berücksichtigen kann.

Es werden gesundheitliche Probleme berücksichtigt und schließlich suche ich mit unseren Kunden die passende Matratze aus.

Jetzt fragen Sie sich sicher wie ich das mache: Ich beurteile die Personen nach Körpermaß, Gewicht und Gesundheitszustand. Dementsprechend suche ich Matratzentypen mit unterschiedlichen Liegezonen, auch den Härtegrad berücksichtige ich.

Schön ist auch, dass einige Hersteller „Partienmatratzen“ anbieten. Das bedeutet: zwei Kerne mit unterschiedlichen Härtezonen in einem Bezug. So entfällt die Lücke zwischen den Matratzen.

Herr Softic, wir danken für das informative Gespräch.

Ruhepol Schlafsysteme

Olivaer Platz 7
10707 Berlin

Telelefon: 030 50597400
E-Mail: info@ruhepol-schlafsysteme.de

Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr
Sa 10.00 – 15.00 Uhr

Ihr Matratzenfachhändler in Berlin

Neben den hochwertigen Produkten rund um das Thema Schlafen bieten wir Ihnen als autorisierter Tempur-Fachhändler attraktive Vorteils-leistungen. Bei Ruhepol bürgen über 25 Jahre Erfahrung für Zuverlässigkeit und Top-Service! Hier finden Sie Berlins größte Ausstellung an druckentlastenden Matratzen.
© 2018 Ruhepol Schlafsysteme

Arbeitsgemeinschaft Gesunder Rücken e.V.

SGS TÜV Saar

Thomas Drüen ist TÜV zertifizierter „Geschulter Fachberater für komfortgerechtes Schlafen“

Eisbären Berlin